Japanische Dekoration für Zuhause: Bambusmatten, Shoji und Schriftzeichen

Die japanische Kultur besticht für unseren westeuropäischen Geschmack durch aufregende Exotik und fremde Eleganz. Warum also nicht mit ausgewählten japanischen Stilelementen einen Hauch der Atmosphäre aus dem Reich der aufgehenden Sonne in das eigene Zuhause bringen? Schon mit wenigen kreativen Handgriffen und Accessoires hält das Flair Japans Einzug in die eigenen vier Wände.

Japanische Raumkonzepte frühzeitig einplanen

Die Auswahl an dekorativen Elementen aus dem japanischen Raum, die zur Wohnungseinrichtung und -verschönerung dienen, ist vielfältig. Je nachdem, wie umfangreich die japanische Dekoration gestaltet werden soll, können schon beim Bau oder bei der Renovierung Elemente eingefügt werden. Neben einem offenen und klaren Grundriss, der typisch japanisch ist, können auch bauliche Veränderungen wie eine japanische Wandverkleidung oder japanische Trennwände, die sogenannten Shoji, bereits bei der Planung berücksichtig werden.

Kleine Dekoelemente im japanischen Stil

Aber auch mit kleineren Akzenten kommt der Stil des traditionellen Japans zur Geltung. Elegant und dezent wirkt zum Beispiel eine formschöne Vase, die typisch asiatischen Malereien nachempfunden ist. Exotisch und frisch wirkt auch ein Bonsai. Dieser Zwergbaum ist eine relativ pflegeleichte Pflanze und kann in den unterschiedlichsten Formationen erscheinen. Auch einfache japanische Bambusmatten zaubern als Platzsets auf dem Esstisch oder als dekorative Unterlage bereits japanischen Flair in die Räumlichkeiten. In größerer Form eignen sich sich ebenfalls als Bodenbelag im Bad, auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten. Wer seine Wände verzieren will, kann auf Wandsticker zurückgreifen. Hier im Shop gibt zum Beispiel japanische Schriftzeichen für die Wand, die ganz simpel anzubringen sind. Dabei bietet die umfangreiche Auswahl für jeden Geschmack das passende Symbol.

Japanische Gartengestaltung

Nicht nur innerhalb der eigenen Vier Wände lässt sich der japanischer Stil umsetzen. Auch der Garten bietet sich für eine derartige Umgestaltung an. Ein berühmter japanischer Steingarten etwa lässt sich schon mit ein wenig Verständnis und mit einfachen Mitteln auf dem heimischen Grundstück nachempfinden. Hauptbestandteile der japanischen Gartenlandschaft sind Steine und Wasser. Aber auch Moose, Farne und Bäume mit jeweils eigener Bedeutung und Symbolik können einen Platz in der Gestaltung finden. Klassische Dekorationen für den Außenbereich sind unter anderem japanische Steinlampen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>